- News -- News -- News -- News -- News -- News --

ZeitRäume Bodenstedt

Bericht der Jahreshauptversammlung vom 17.01.2020 in Bodenstedt, ZeitRäume,

Um 19:30 Uhr begrüßte der Vorsitzende Dr. Christoph Mayer die anwesenden Mitglieder im

ehemaligen Pferdestall in den ZeitRäumen.

Der Verein ZeitRäume Bodenstedt blickt erneut auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. Die

Veranstaltungen des Jahres bildeten den ersten Teil des Berichts.

Im Jahr 2019 gab es eine vielfältige Auswahl an Veranstaltungen. Im Februar berichtete der

Archäologe Thomas Budde über die im Mittelalter sehr bedeutenden Töpferwerkstätten von Oberg

und Peine. Damit wurde die Archäologie-Reihe fortgesetzt. Bei der sehr bewegenden Lesung von

Herrn Hans-Jürgen Engelmann im März lauschten die Besucher gebannt den dramatischen

Kriegserlebnissen des Autors, die er in seinem Buch „Rote Haare – Sommersprossen“

niedergeschrieben hat.

Ebenfalls im März luden die Ortsfreunde Bodenstedt an einem Kaffeenachmittag zu einer

Fortsetzung des Erinnerns an die Geschichte der Schlesier. Horst Wolf schilderte aus seiner Sicht

die Vertreibung aus der alten Heimat. Viele Fotos wurden gesichtet und das Archiv der Ortsfreunde

konnte bereichert werden. Das weitere Frühjahr stand ganz im Zeichen des Abschluss des

wissenschaftlichen Projekts um Rudolf Paes, letzter männlicher Bewohner der Hofstelle. Die

Eröffnung erfolgte dann im Juni mit der Einweihung der neuen Elemente der Dauerausstellung und

dem Vortrag von Frau Meike Buck und Herrn Carsten Grabenhorst.

Nach der Sommerpause gab es wieder ein Bürgerfrühstück bei strahlendem Wetter. Die

Veranstaltung wurde wieder musikalisch untermalt von der Gruppe Boogie-Slam aus dem

westlichen Peiner Landkreis.

Die diesjährige Soirée im Salon im Obergeschoss der Hofstelle führte uns nach Spanien. Das Trio

Friederike Kannenberg (Gesang, Mezzosopran), Kathrin Reinhardt (Sprecherin) und Burkhard

Bauche (Klavier) verzauberten uns mit einer musikalischen Reise, „Buena Vista“ - die schöne

Aussicht, war der Titel. Die Solisten gaben nach langanhaltendem Applaus mehrere Zugaben. Das

Salonkonzert klang bei Canapees und prickelnden Getränken im Café aus.

Im Oktober gab es das achte „Aeppel un´Aerdaeppel“-Fest. Das etwas feuchte Wetter tat der

Stimmung keinen Abbruch. Die Pufferproduktion wurde mit einem großen neuen 6-Flammen-

Bräter, den der Verein angeschafft hat, weiter beschleunigt Die kreative Seite des Fests war die

Malerei mit langem Pinsel. Mit dabei waren auch diesmal die Bio-AG mit den Experten Dieter

Schlichtmann aus Vechelade und Hans-Werner Kucklick aus Ilsede – Apfelsortenerkennung für

Jedermann. Und nicht zu vergessen die Produktion von frisch gepresstem Saft mit der Handpresse:

In diesem Jahr wurden vorwiegend Quitten von den Besuchern mitgebracht. Der hocharomatische

Saft ist für die Einen eine besondere Delikatesse, für die Anderen noch etwas gewöhnungsbedürftig.

Am Getränkestand konnte man den neuen Bodenstedter Apfelmost verkosten und die häuslichen

Vorräte aufstocken. Der Dank gilt wieder allen freiwilligen Helfern.

Im November führte uns der Heimatabend nach Amerika, genauer gesagt nach Texas. Thomas

Wilkens von den Ortsfreunden Bodenstedt präsentierte in seinem reich illustrierten Vortrag die

Geschichte und Hintergründe deutscher Auswanderer in die Vereinigten Staaten am Beispiel der

Familie Lehmberg aus Bodenstedt. Mitte des 19. Jahrhunderts wanderten zwei Brüder und eine

Schwester aus dem zu dieser Zeit von Armut und der Cholera gebeutelten ländlichen Gebiet nach

Texas aus. Über Bremerhaven ging es dann mit dem Schiff auf die Reise ins Unbekannte. Ein

Bruder gelangte als Rinderbaron zu großem Wohlstand. Eine lokale Fehde um Viehdiebstähle und

Besitz wurde sogar in einem Westernroman mit den Originalnamen inhaltlich ausgeführt. Bei

amerikanischem Essen („chili con carne“ und „baked beans“) und dem ein oder anderen Bier und

Whiskey klang der Abend im Kuhstall aus.

Es fanden außerdem vier Filmabende im Pferdestall veranstaltet von der Festgemeinschaft

Bodenstedt statt. Den Jahresabschluss bildete wieder das Adventssingen auf der Hofstelle am 1.

Dezember gemeinsam mit den Ortsfreunden.

Die Versammlung wurde über die Kassenlage informiert. Der Verein konnte erneut ein positives

Ergebnis erzielen und steht finanziell gut da, so dass im Jahr 2020 neue Aufgaben in Angriff

genommen werden können.

In Bezug auf die Einrichtung ZeitRäume seitens der Gemeinde ist zu berichten, dass die

Besucherzahlen weitgehend stabil sind. Eine größere Summe an Fördermitteln (150.000€) aus dem

Sonderprogramm für Denkmalschutz des Bundes ist bereits für die erforderlichen

Sanierungsarbeiten bewilligt worden. Der Bundesminister Hubertus Heil betonte bei seinem Besuch

im September die Notwendigkeit des Erhalts des Gebäudes und würdigte die ZeitRäume „für die

politische und kulturelle Entwicklung der Region als überaus wichtig“.

Das LEADER-Projekt für die Erstellung didaktischer Materialien der musealen Einrichtungen des

Landkreises läuft. Es wurden Tandems jeweils aus Schulen und Vertretungen der öffentlichen Hand

gebildet, die die Arbeit aufgenommen haben. Die Einbindung der Schüler – hier des Julius-

Spiegelberg-Gymnasiums in Vechelde, speziell in den ZeitRäumen, ist bereits auf der Basis des

wissenschaftlichen Projekts um Rudolf Paes erfolgt.

Der wissenschaftliche Beirat befasste sich im vergangenen Jahr vor allem mit der Fortführung und

dem Abschluss des Projekts um Rudolf Paes und die Landesforsten. Die Ausgestaltung der

Präsentation in den ZeitRäumen ist hinsichtlich einer Multimedia-Station erweitert worden. Die

Mehrkosten konnten durch zusätzlich eingeworbene Mittel gedeckt werden.

Für die Öffentlichkeit sichtbar sind die Ergebnisse in folgender Form:

1. Multimedia-Station (interaktiv) mit Texten und Bildern im Amtszimmer.

2. Schreibtischauflage (Hinterglasdruck) mit exemplarischen Dokumenten auf dem Schreibtisch im

Amtszimmer.

3. Broschüre (Herausgeber: ZeitRäume Bodenstedt e.V.) Meike Buck und Carsten Grabenhorst.

Welten stürzen ein, Welten werden neu aufgebaut. Rudolf Paes. Als Forstbeamter im

Nationalsozialismus.

4. Vortrag von Meike Buck und Carsten Grabenhorst. Rudolf Paes. Ein Forstbeamter im

Nationalsozialismus.

Der Verein dankt in diesem Zusammenhang nochmals allen Förderern und Unterstützern. Dies

waren: Die Braunschweigische Stiftung, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, die Stiftung

Endlager Konrad, das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (ECHY-Mittel), der

Kreisheimatbund Peine und die Gemeinde Vechelde.

Es fanden Vorstandswahlen statt. Zu wählen waren die Positionen des ersten Vorsitzenden und des

Kassierers (Schatzmeisters) sowie eine Beisitzerposition. Der Vorsitzende und der Kassierer

stimmten der Wiederwahl zu. Als Beisitzerin schied Frau Ute Kauer aus dem Amt. Dafür wurde

Frau Christel Kellner-Wedler gewählt.

Der Vorsitzende dankte allen für die geleistete Arbeit.

Der Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Dr. Christoph Mayer

2. Vorsitzender: Hans-Georg Helfer

Schatzmeister/Kassierer: Michael Knaup

Schriftführer: Olaf Marotz

Beisitzerinnen: Kathrin Emmerich-Mayer, Christel Kellner-Wedler

Das Veranstaltungsprogramm für 2020 wird wieder vielfältig und abwechslungsreich. Neben

bewährten Veranstaltungen, wie dem Aeppel- un´ Aerdaeppel-Fest und der musikalischen Soirée

(London in Love) wird es Veranstaltungen zum Gedenken an 75 Jahre Kriegsende geben. Die

Ausstellung „Das Braunschweigische Land im Nationalsozialismus“ der Braunschweigischen

Landschaft erreicht Bodenstedt Ende März. Im Rahmen der Einführung wird der Journalist und

Autor Jürgen Gückel mit einer Lesung aus seinem Buch „Klassenfoto mit Massenmörder“ zu Gast

sein. Am 8. Mai wird Frau Buck zur Stunde Null – Kriegsende und Neubeginn einen Vortrag

halten. Durch einen Filmabend mit Filmen aus der Nachkriegszeit, die für Kinder geeignet sind,

werden die Veranstaltungen zum Kriegsende abgerundet.

Im April gibt es außerdem die Neuauflage des alle zwei Jahre stattfindenden Dorfflohmarkts mit der

Möglichkeit auch für Externe, auf der Hofstelle ihre Waren anzubieten.

Weiterhin im Programm: Vier Filmabende (durch die Festgemeinschaft Bodenstedt), Kinderklassik

auf dem Hof unter der Leitung von Frau Ilka Schibilak, sowie der Heimatabend (Thema Dorfleben

in Bildern und Erzählungen mit den Ortsfreunden Bodenstedt). Die detaillierte Übersicht über die

Veranstaltungen befindet sich auf einem gesonderten Blatt.

Die weitere Entwicklung der ZeitRäume ist eine wichtige Aufgabe. Hier soll die Verbesserung der

Nutzung des Kuhstalls besonderes Augenmerk erhalten. Es wird diskutiert inwieweit mit Hilfe

eines eingebauten Containers eine Erweiterung des Kuhstallraums durch einen Wirtschaftsraum

erreicht werden kann. Der Verein kann sich hier auch finanziell einbringen.

Abbildung: Vorstand des Vereins ZeitRäume Bodenstedt e.V v.l.n.r.: Olaf Marotz (Vechelde),

Michael Knaup (Vechelde), Christel Kellner-Wedler (Vechelde), Hans-Georg Helfer (Gadenstedt),

Kathrin Emmerich-Mayer (Bodenstedt), Dr. Christoph Mayer (Bodenstedt

Wild Essen

am Sonntag, 16. Februar 2020, 12:30 Uhr

(Essen um 13 Uhr)

auf der Hofstelle im Kuhstall der ZeitRäume Bodenstedt, Hauptstraße 10

Es gibt:

1. Wildsuppe

2. Wildbraten (Wildschwein oder Hirsch) mit Beilagen

3. Nachtisch

4. Getränke inklusive (Wein, Bier, alkoholfreie Getränke)

Preis: 20,- € pro Person

Maximale Teilnehmerzahl: 60 Personen

Bei Essenssonderwünschen (kein Wild oder vegetarisch) bitte fragen.

Verbindliche Anmeldung bei Christoph Mayer, Papenstieg 3a,

Tel. 05302 4322, e-Mail (c.mayer@tu-bs.de)

spätestens bis Mittwoch, den 12.2.2020.

Mitgliederversammlung des Vereins

„ZeitRäume Bodenstedt e.V.“

 

 

Liebe Vereinsmitglieder,

 

hiermit lade ich herzlich zur Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) ein für

 

Freitag, 17. Januar 2020, 19:30 Uhr

 

in die ZeitRäume, Pferdestall, Hauptstraße 10, Vechelde GT Bodenstedt

 

 

Tagesordnung:

 

1.       Begrüßung und Feststellung der Tagesordnung

2.       Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 18.01.2019

3.       Jahresberichte (Verein und ZeitRäume sowie Beirat)

4.       Kassenbericht

5.       Bericht der Kassenprüfer

6.       Entlastung des Vorstands

7.       Vorstandswahlen

8.       Wahl eines Kassenprüfers

9.       Projekt Paes – Landesforsten Abschluss

10.     ZeitRäume und Schule, didaktische Materialien

11      Veranstaltungsausblick für 2020

12.     Weiterentwicklung der ZeitRäume insbesondere des Kuhstalls

13.     Verschiedenes

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

neue Seite der Kuhstall

Neu auf der Seite:

JHV 2017

 

Termine 2017

http://bv-zeitraeume.jimdo.com/termine/

 

 

Vorstand ab Januar 2017

- News -- News -- News -- News -- News -- News --

- News -- News -- News -- News -- News -- News --

Nachricht: Hallo,

hier unser Beitrag vom letzten Fest unter:

www.mein-regio.tv

 

Gerne können Sie auch den Beitrag unter

https://www.youtube.com/watch?v=HHaoZhXydAY

auf Ihrer Seite als Link einbauen.

 

Auch einer Verlinkung auf unserer beiden Webseiten stimmen wir gerne zu.

Freue mich auf Ihre Rückmeldung.

 

Beste Grüße

Peter Schmiedel

www.puk-mediafilm.de

Öffnungszeiten "ZeitRäume":

 

Sonnabend 14 bis 17 Uhr

Sonntag 11 bis 17 Uhr

Letzter Einlass 30 Min. vor Schließung

Dauer Rundgang ca. 1 Stunde

 

Montag bis Freitag nach vorheriger Absprache für Gruppen (Tel.: 05302/802-0).

 

Schnee auf der Hofstelle
Schnee auf der Hofstelle

---- Informationen ---- Informationen ---- Informationen ----

 

17.1.2012 Braunschweiger Zeitung

"Die ZeitRäume sind bislang sehr erfolgreich gewesen"

Von Harald Meyer

Seit sechseinhalb Monaten ist die Ausstellungsstätte ZeitRäume in Bodenstedt geöffnet. "Sie sind bisher sehr erfolgreich", sagte Dr. Christoph Mayer.

Mayer ist Vorsitzender des Bürgervereins ZeitRäume, der zur Jahresversammlung eingeladen hatte. "Im Anschluss an den Besuch in den Räumen des Wohnhauses der ZeitRäume kommen die Besucher mit den Mitgliedern des Bürgervereins bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch", freute sich Mayer. "So haben schon viele interessante Begegnungen auf der Hofstelle stattgefunden. Der Verein möchte dies auch in Zukunft weiterführen und den Kontakt zu den Besuchern pflegen."

Inzwischen hat die Theke im ehemaligen Pferdestall der ZeitRäume eine Glasplatte erhalten, so dass der Pferdetrog zur Geltung kommt: Finanziert worden ist das durch Spenden der Besucher.

Ein zentraler Punkt der Arbeit des Bürgervereins ist der wissenschaftliche Beirat: In der Versammlung begrüßte Mayer die Beiratsmitglieder Cordula Reulecke (Landesamt für Denkmalpflege) sowie Dr. Thomas Kubetzky, der neben Dr. Klaus Latzel das Historische Seminar der Technischen Universität (TU) Braunschweig vertritt. Ebenfalls im Beirat vertreten sind Dr. Jens Binner (Kreisheimatbund Peine) und Britta Schwartz-Landeck (Vechelder Gemeindeverwaltung). "Der Beirat wird das Projekt ZeitRäume thematisch begleiten und weiterentwickeln", beschrieb Mayer.

In den Vorstand des Bürgervereins neu gewählt wurde als Beisitzer Hans-Hermann Goebel aus Vechelde, der sich bereits um den Internetauftritt des Vereins gekümmert hat.

In diesem Jahr bietet der Bürgerverein wieder eine breite Vielfalt an kulturellen, kulinarischen sowie wissenschaftlichen und heimatlichen Themen an: So soll am 29. April wieder ein großer Dorfflohmarkt in Bodenstedt stattfinden – unter anderem werden auf der Hofstelle an dem Tag gespendete Gegenstände (Antikes, Kurioses) versteigert. Wer etwas Passendes abzugeben hat, kann sich ab sofort an den Vorstand der ZeitRäume wenden – Christoph Mayer ist unter Telefon(05302) 4322 zu erreichen. http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/15551211

 

2012

20.09.2011

"ZeitRäume" – "jeder wirft dem anderen vor zu lügen"

Von Harald Meyer

Sie ist Ungarin, lebt in Braunschweig, und befasst sich mit den "ZeitRäumen": Nikolett Nemeth schreibt eine Magisterarbeit über diese Stätte..

"Ein emotionsgeladenes Thema", hat sie bereits festgestellt. .......

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/14894433

13.09.2011

Lob für Bodenstedter "ZeitRäume" von Denkmalschützern

Von Harald Meyer

Lob von hoher Stelle für die Ausstellungsstätte "ZeitRäume": "Dort ist die Geschichte auf hohem Niveau aufbereitet worden", freut sich Reiner Zittlau.  .........  

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/14860801

 

ZeitRäume Bodenstedt

Auszug aus der Satzung:

Satzung

des

Vereins ZeitRäume Bodenstedt e. V.

 

§ 1

Vereinsname und Sitz

 

1.

Der Verein führt den Namen: „ZeitRäume Bodenstedt e. V.“ Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

 

2.

Sitz des Vereins ist Vechelde.

 

 

§ 2

Vereinszweck

 

Der Zweck des Vereins ist die Förderung des Museums „ZeitRäume Bodenstedt“. Er führt hierzu in Ergänzung der Dauerausstellung Rahmenprogramme, Sonderausstellungen, Vorträge und Diskussionen durch und ergreift dazu alle ihm zur Erreichung des Vereins-zwecks geeignet erscheinenden Maßnahmen.

 

 

§ 3

Gemeinnützigkeit

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

 

 

Die Gründungsmitglieder am 2.3.2011 in der MENSA Vechelde

Zum Vorstand wurden einstimmig gewählt

Vorsitzender:          Dr. Christoph MAYER

Stellvertreter:          Anne DAMMANN-MÖLLERS

Schatzmeister:       Michael KNAUP

Schriftführer:           Olaf MAROTZ

 

Beisitzer:               Bernhard WOLTERS

Die Vorbereitung zur Vereinsgründung

Der Gründerkreis hat die Vereinsgründung vorbereitet. Hierzu gehörten die Namensfindung; Definition der Ziele; Abstimmungen mit der Gemeinde; Entwurf der Satzung; .............

1. Sitzung des Gründerkreises am 13.4.2010

Hubertus Heil besucht die Hofstelle PAZ 28. Mai 2010

Counter / Zähler

Kreisheimatbund Peine
Kreisheimatbund Peine